Interessantes zum Wein

Portugieser

  • Rebe im 19. Jahrhundert über Österreich nach Deutschland gekommen
  • drittwichtigste Rotweinsorte in Deutschland
  • Rebstock stellt geringe Ansprüche an Boden und Lage
  • Trauben reifen früh, meistens rubinrot in der Farbeman erhält leichte Weine mit frischer Säurewird häufig auch als Weißherbst ausgebaut
  • Fruchtaromen von roten Johannisbeeren, Sauerkirsche, Himbeere, schwarzem Pfeffer und Wachholderbeeren

 

Dornfelder

  • entstand 1955 aus Kreuzung zwischen Heroldrebe und des Helfensteiner
  • Rebe stellt höhere Ansprüche an Boden
  • gehaltvoll, harmonischer, geschmeidiger Wein
  • farbkräftig mit Kirscharoma, Brombeere, schwarze Johannisbeere, aber auch Vanille, Butter und grüner Paprika
  • früher auch als "Deckwein" genutzt

 

Müller-Thurgau

  • 1882 entdeckt von Herrmann Müller aus dem schweizerischen Kanton Thurgau in Geisenheim gezüchtet
  • Kreuzung zwischen Riesling und Madeleine Royal
  • fruchtbetonte Sorte, Aromen von grünem Apfel, Zitrone, Muskatnuss und frischen Wiesenblumen
  • leichter frischer Wein, vor allem für zartaromatische Speisen

 

Gutedel

  • schon vor ca. 5000 Jahren im alten Ägypten bekannt
  • somit eine der ältesten Rebsorten
  • klassische Traube für Tafelweine
  • Wein mit geringer Säure und nussigem Aroma, Mandel, weißen Blüten und Blütenhonig
  • Rebe charakterisiert durch hohe Lebensdauer, aufgrund niedriger Ansprüche an Boden und Klima

 

Riesling

  • "Königin der Weißweine"alte deutsche Rebe 1430 erstmalig erwähnt
  • empfindliche Sorte mit hohen Ansprüchen an Klima und Lage, geringer Anspruch an Boden
  • meist mit pikanter Säure, mit Duft von Pfirsich, Apfel, Grapefruit
  • oftmals als Kabinett ausgebaut zur Kompensation der Säurelangsam reifende Rebsorte

 

Kerner

  • 1929 gezüchtet und nach dem Dichter Justinus Kerner benannt
  • ist eine Kreuzung zwischen Trollinger und Riesling
  • deshalb an Riesling erinnerndes Bukett
  • meist fruchtig mit mittlerem Säuregehalt
  • prägnante Aromen von Birne, Orange, Aprikose sowie grünen Bohnen und "Eisbonbon"

 

Silvaner

  • bis Ende der 60. Jahre wichtigste Rebsorte Deutschlands
  • hohe Bodenansprüche und Frostempfindlichkeit
  • klassischer deutscher Weißwein, angenehm unaufdringlich aber nicht profillos
  • Aromen von Apfel, Mandel, Heu, Gras und Pfirsich

 

Weißburgunder

  • Ursprung im 14. Jahrhundert, auch bekannt als Pinot Blanc
  • durch Mutation aus dem Grauburgunder entstanden
  • hoher Anspruch an Boden und Klima
  • warme tiefgründige kräftige Böden
  • exponierte trockene warme Lage

 

nach oben